„So sehen Sieger aus!“ – Bundesjugendspiele an der ADO

Bild1Morgens um halb acht lag noch der Nebel und Tau der Nacht über dem Stadiongrün des Stadions Britz-Süd als die Sportleher*innen und vielen, tollen Helfer*innen der 11ten und 12ten Klasse gemeinsam die Stationen aufbauten. Am Ende eines zum Teil sehr langen Tages konnte jede/r Schüler*in mit einer Urkunde in der Hand und oft auch tollen Ergebnissen den Heimweg antreten. Zwischendurch liefen auch wieder die beliebten Staffeln, in den denen jeweils 10 Schüler*innen einer Klasse einer Jahrgangsstufe gegeneinander antraten.
Dies alles war nur möglich durch die aufopferungsvolle Arbeit des LK-Info der Klasse 11, also dem Team um Info-Chef Herrn Neumann, die vielen Kolleg*innen, die Riegen betreuten und den Einsatz der Schüler*innen der Oberstufe. Nicht zuletzt war es der Förderverein der ADO, der die Medaillen sponsorte.

Herzlichen Glückwunsch an alle, die sich so toll angestrengt und mit ihrem Einsatz für einen erfolgreichen Tag gesorgt haben!
Die Sportlehrer*innen

Weiterlesen...

Vernetzt und inspiriert für die Zukunft von Dalton –

Die ADO lässt sich auf dem diesjährigen Daltonkongress von der aktuellen Forschung inspirieren und vernetzt sich mit anderen deutschen Dalton-Schulen

Dass die Grundsätze der von Helen image001Parkhurst 1920 eingeführten Daltonpädagogik für Lernende im 21. Jahrhundert absolut zeitgemäß sind, darüber waren sich alle Kongressteilnehmer*innen der diesjährigen Daltontagung am 19. Und 20. September 2019 in Alsdorf einig - inklusive der Referentinnen der Impulsvorträge Prof. Dr. Silvia-Iris Beutel (Professorin für Schulpädagogik an der Technischen Universität Dortmund, Mitglied der Jury des Deutschen Schulpreises und im Programmteam der Deutschen Schulakademie) und Prof. Dr. Anne Sliwka (Professorin für Bildungswissenschaft an der Universität Heidelberg). image004            
Und wenn man so deutlich spürt, dass man auf dem richtigen Weg ist, macht das umso mehr Lust herauszufinden, welche Gestaltungsspielräume es noch gibt, um Dalton besser zu machen. Inspiriert von den Impulsvorträgen zu den Themen „Lernbegleitung und Feedback als Ausweis von Unterrichtsqualität“ und dem Konzept des „Deeper Learnings“, sowie den angebotenen Workshops, die den Austausch zwischen den deutschen Daltonschulen ermöglichten, sind nun viele Impulse gesetzt, um diese Weiterentwicklung des Dalton-Konzepts an der ADO weiter voranzutreiben. Besonders inspiriert hat uns persönlich folgendes Zitat, das wir gleich als neues Motto mitgenommen haben: „Lehrer*in (an der ADO) sein heißt, mit Schülerinnen und Schülern die Welt der Zukunft gestalten!“. Auf diese Zukunft freuen wir uns!

K. Paasch und D. Wolf

 

Weiterlesen...

Klausur in der Natur

Dass Kolleg*innen des Albrecht Dürer Gymnasiums sich zum gemeinsamen Nachdenken und Planen von Zeit zu Zeit einen anderen Ort als das Schulhaus aussuchen, ist seit Jahren bewährte Tradition. Die diesjährige Klausurtagung zum Thema „Öffentlichkeitsarbeit“ – man könnte auch sagen: das gemeinsame Suchen, Finden und Polieren unserer Schulschätze – fand am 13./14. September am Oberuckersee statt. Denn ein „Tapetenwechsel“ hilft bekanntlich dabei, die Dinge mit einem frischen Blick zu betrachten und die gemeinsame Zeit umgeben von Feldern und See setzte selbst nach einer arbeitsreichen Woche neue Kräfte frei. Klausurtagung1
Die 15 mitgereisten Lehrer*innen sowie Sozialpädagoge Dirk Petermann beschäftigten sich an diesem Wochenende mit der wichtigen Frage, wie das, was unsere Schule zu etwas Besonderem macht, für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft uns darüber hinaus in Zukunft noch besser sichtbar gemacht werden kann.
Um schulische Exzellenzen (mit)teilen zu können, muss man sich dieser allerdings erst bewusst werden. Daher stand die Bestimmung unserer „Diamanten“ an erster Stelle, die unseren „Schulschatz“ ausmachen. Schnell wurde klar: Wir sind auf vieles stolz! Auf die vielseitige Expertise im Kollegium, unseren unermüdlichen Gestaltungswillen, die Art und den Umfang unserer Zusammenarbeit, auf das, was wir in Form von Schwerpunkten und Programmen bereits an der ADO etabliert haben und auf unsere Entwicklungsschwerpunkte, an denen wir engagiert arbeiten. Und natürlich auf unsere diamantöse Schülerschaft!
Welche Mittel haben wir bereits, um diesen Schatz für alle zugänglich zu machen? Wie müssen wir diese optimieren? Und welche neuen Wege wollen wir in Sachen Öffentlichkeitsarbeit gehen? Über diese Fragen haben wir uns intensiv ausgetauscht und Pläne geschmiedet. Die Ergebnisse unserer Klausur in der Natur haben wir nun zur Weiterarbeit mit in die Stadt gebracht. Expedition erfolgreich!

 

Weiterlesen...

ADO Mädels laufen allen davon: 3. Platz beim Berlin-Finale aller Grundschulen über 3x800 Meter

bild1Es waren über zwanzig Staffeln über 3 x 800 Meter, die in den zwei Zeitläufen am Donnerstag, den 12.9.19 im Jahn-Sportpark in Prenzlauer Berg um den Titel der besten Berliner Grundschule kämpften. Unglaublich, aber wahr: Der erste Lauf, in dem das Team von Leandra (5a), Jara und Marlene (beide 6a) startet, war so superschnell, dass die Siegermannschaft bild2mit 9:06 Minuten gewann und der dritte Platz, den unser Team mit 9:23 Minuten erreichte schneller als der erste Platz im zweiten Lauf war. Dieser Ausgang war spannend bis zum Schluss: Das Team musste eine langweilige Zeit überstehen, bis klar war, dass der dritte Platz gereicht hatte, um auf dem Treppchen zu landen. Und dann hielten sich die Veranstalter nicht an den Zeitplan, so dass unser Team leider die Siegerehrung verpassen musste. Aber egal. Was zählt ist der tolle Erfolg, der eine Premiere für die ADO ist: In den letzten zehn Jahren hat kein Leichtathletik-Team das Berlin-Finale erreicht und dann auch noch eine Medaille geholt. Glückwunsch und weiter so!

ADO-Läufer helfen ADO-Lions

Bild1Am 07.09.2019 war es wieder soweit: Direkt an der Glienicker Brücker zwischen Berlin und Potsdam war das Start und Ziel für den 17. Familienlauf des Lions-Clubs Glienicker Brücke, der seit Jahren die ADO-Lions unterstützt. Schüler*innen der Klassen 5a, 6a und 7a sind erfolgreich auch dieses Jahr sehr erfolgreich gelaufen. Tllmann Grämitz konnte sogar den zweiten Platz im Lauf über 800 Meter erreichen! Herzlichen Glückwunsch.

Durch die Teilnahme der Schüler*innen und auch einiger mitlaufenden Lehrer unterstützen wir das Projekt „ADO-Lions“, ein Mentoring-Projekt, das seit Jahren Schüler*innen der ADO die Möglichkeit gibt über den Zeitraum von einem Jahr von einem externen Mentor einmal in zwei Wochen persönlich gecoacht zu werden. Frau Jane Daffy leitet dieses Projekt an der ADO , das auch von der ehemaligen Bürgermeisterin von Neukölln und heutigen Bundesministerin für Familie, Dr. Franziska Giffey, die ebenfalls die Schüler*innen nachdem Lauf begrüßte, persönlich unterstützt wird. Danke für Euren sportlichen Einsatz!
LV

  • Bild1
  • Bild2
  • Bild3

Achtung: Neue E-Mail-Adressen für die Verwaltung

Ab heute wurden für die Verwaltung der ADO neue Mail-Adressen freigeschaltet.

Die neuen Adressen setzen sich wie folgt zusammen:

sekretariatat albrecht-duerer.schule.berlin.de

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

schulleitung...
stellvertretung...
oberstufe...
mittelstufe...

Bitte entschuldigen Sie, dass wir die Mailadressen nur auf diese etwas umständliche Art und Weise auf der Homepage platzieren. Dies dient dem Schutz vor e-mail-spam.

Für die Mail-Adressen der Lehrkräfte tritt keine Veränderung in Kraft.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

DSC 5260ich begrüße Sie herzlich im neuen Schuljahr 2019/20 und wünsche allen einen gelungenen Start!
Am 05. August fand die Einschulungsfeier für unsere Schülerinnen und Schüler der neuen 5. und 7. Klassen statt. Musikalisch begleitet wurden sie von Ihren Klassenleitungen in der Aula in Empfang genommen. Herzlich willkommen am Albrecht-Dürer-Gymnasium!
Vielen Dank auch an den Förderverein für die Unterstützung.
Ein erfolgreiches Schuljahr wünscht
Ihre / Eure  Lonie Keller 

  • DSC_5209
  • DSC_5211
  • DSC_5212
  • DSC_5214
  • DSC_5231
  • DSC_5251
  • DSC_5253
  • DSC_5259
  • DSC_5260
  • DSC_5264
  • DSC_5277
  • DSC_5278
  • DSC_5280
  • DSC_5283_2
  • DSC_5306_2
  • DSC_5310
  • DSC_5314
  • DSC_5317

 

KÄNGURU-WETTBEWERB 2019

logokangaruAuch dieses Jahr gab es wieder viele erfolgreiche Teilnehmer!

Einen sensationellen 1. Preis erhielt Lukas aus der Klasse 6b
                                                                                   mit 120 Punkten!

Zu einen 2. Preis gratulieren wir aus der
    • Klasse 5a Nikolas mit 96,25 Punkten,
    • Klasse 6b Robin Jurek Ben mit 101,25 Punkten und
    • Klasse 10a Georg Christian mit 121,25 Punkten!


Einen 3. Preis erhielten aus der

    • Klasse 6a Clara Charlotte mit 100 Punkten,
                        Antonio Yunxing mit 97,5 Punkten,  
                        Joshua Rhonin mit 96,25 Punkten,  
                        und Pauline mit 95 Punkten!     

Weiterlesen...

Wer hat tolle Ideen für 1.500 €?

IMG 20190521 125220Viele Politiker*innen und auch Schüler*innen fordern schon lange mehr direkte Mitbestimmung und Gestaltungsmöglichkeiten für die Schüler*innen an den Schulen.
Nun habt ihr die Möglichkeit dazu! Wir, das Schüler*innen-Koordinationsteam: Merna Elgezawy, Batul Mehieeddine, Israa Mehieeddine, David Edin und Emma Poetzsch haben vom Bezirk Neukölln 1.500 € erhalten, die wir in Eigenverantwortung ausgeben dürfen.
Begleitet wird das Projekt von Herrn Petermann (Sozialpädagoge der ADO),  Herrn Moresmau und Herrn Schlüter.
Nun seid ihr ALLE gefragt! Ob neue Möbel für den Oberstufenraum oder tolle Spiele für die Hofpausen, was 1.500 € nicht überschreitet ist möglich.
Bitte schreibt eure Ideen bis zum 05. Juni 2019 auf (Formular unter: https://sh.servicestelle-jugendbeteiligung.de/wp-content/uploads/sites/2/2019/03/A4_Ideen-f%C3%BCr-den-SH-Kopie.pdf) und steckt sie in den Schüler*innen Haushalt-Briefkasten am Schwarzen Brett in der 2. Etage. Ihr könnt euren Vorschlag aber auch formlos auf einen Zettel (wichtig Name/en nicht vergessen) über eure Klassensprecher*innen bei uns einreichen oder sie uns persönlich geben. IMG 20190521 124655
In einer Wahl, die kurz nach den Sommerferien stattfinden wird, werden alle Schüler*innen der ADO die beste oder besten Ideen küren. Die notwendigen Anschaffungen oder Auslagen werden dann Anfang Oktober 2019 getätigt werden.
Also nun heißt es Ideen gesammelt, Zettel und Stift gezückt und eure kreativen Vorschläge aufgeschrieben!
Euer Schüler*innen-Koordinationsteam

P.S. Nähere Informationen unter: https://sh.servicestelle-jugendbeteiligung.de

Unter Druck!

Unter DRUCK Plakat 1

Jetzt für die Sommerakademie 2019 anmelden!

DSC 3604Auch in diesem Jahr lädt die ADO an drei Tagen in der letzten Woche der Sommerferien (30.07. – 01.08.2019) zur Teilnahme an unserer Sommerakademie ein.
Wir bieten Kurse für besonders begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 16 Jahren an. Auch Schüler anderer Grund- und Oberschulen sind willkommen!
Die Kursinhalte umfassen ein breites Spektrum an Themen aus den Bereichen Naturwissenschaften, Mathe, Informatik, Schach, Geschichte und Sport. Weitere Informationen sind auf unserem Flyer zu finden.
Die Anmeldung für die begehrten Kursplätze ist ab sofort bis zum bis zum 12. Juni 2019 möglich.
Wer einen kleinen Vorgeschmack auf das vielfältige Programm bekommen möchte, schaut sich am besten unsere Galerie mit Sommerakademiefotos aus dem Programm 2018 an. Viel Spaß dabei!

  • DSC_3310
  • DSC_3323
  • DSC_3333
  • DSC_3372
  • DSC_3386
  • DSC_3416
  • DSC_3442
  • DSC_3469
  • DSC_3514
  • DSC_3530
  • DSC_3537
  • DSC_3548
  • DSC_3584
  • DSC_3594
  • DSC_3604
  • DSC_3649

Sommerkonzert am 22. Mai 2019

Bild Sommerkonzert HomepageAchtung: Die Karten für das Sommerkonzert sind leider ausverkauft!

Am 22. Mai 2019 ist es wieder soweit: Beim Sommerkonzert in der Aula um 19.00 Uhr präsentieren die Instrumentalklassen und die Musik-AGs der ADO ein buntes Programm aus den Stücken und Beiträgen, die während der Musikfahrt und in den letzten Monaten erarbeitet wurden. Dazu möchten wir Sie und Euch herzlich einladen!

Der Kartenvorverkauf findet am 16. Mai und 17. Mai jeweils in der zweiten großen Pause vor den Glaskästen in der ersten Etage statt. (Erwachsene 2€, Kinder und Jugendliche 1€).

Ein Politiker zu Besuch

braun4Seit Beginn des Schuljahres besteht im Rahmen von Erasmus+ eine Partnerschaft mit einer niederländischen Schule, Stedelijk Dalton College Alkmaar, welche auch der Anlass für die Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Helge Braun, Chef des Bundeskanzleramts, war.

Auf der Schultreppe wurde unser besonderer Gast von den Bezirksstadträten, Frau Korte und Herr Liecke, Frau Keller, unserer Schulleiterin, sowie von unserer Schülervertreterin, Khadiza Uddin, herzlich begrüßt. In der Aula begann nach einer kurzen Ansprache von Frau Keller und der Vorstellung des Projekts durch Batul und Matheo (Q2) unsere Podiumsdiskussion.
Die Schüler/innen Emilio (Q4), Alicia, Khadiza, Mohammed, Selina (Q2) und Sila (9a) stellten Fragen zum Urheberrecht (Artikel 13), den Europawahlen und dem Klimawandel, insbesondere zur Bewegung „Fridays for Future“.
Herr Prof. Dr. Braun gab ausführliche, wenn auch nicht immer direkte Antworten auf unsere Fragen, die neue Sichtweisen eröffneten und zu einer regen Diskussion führten. Er erlaubte uns einen Einblick in seine persönlichen Ansichten zu unseren Anliegen, von denen wir uns erhoffen, dass sie künftig mehr Gehör finden.

Wir, als Schüler*innen, fühlen uns nicht nur geehrt, sondern sind vor allem dankbar für diesen Gedankenaustausch.

Fatma Yener, Khadiza Uddin , Selina Yalcinkaya , C. Wolf

erasmusplusLogo

  • braun
  • braun2
  • braun3
  • braun4
  • erasmusplusLogo

Grußworte der Schulleitung

HomepageSehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

als neue Schulleiterin des Albrecht-Dürer-Gymnasiums begrüße ich Sie recht herzlich, freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit und bedanke mich für die freundliche Aufnahme in Schule und Bezirk!

Kurz zu meinem persönlichen und beruflichen Werdegang. Erfahrungen im beruflichen Bereich habe ich über viele Jahre am Europäischen Gymnasium Bertha-von-Suttner in Reinickendorf gesammelt sowie im Auslandsschuldienst in Brasilien und Kolumbien, wo ich unter anderem als Leiterin des Pädagogischen Qualitätsmanagements tätig war. Die letzten 3,5 Jahre habe ich als stellvertretende und zeitweise amtierende Schulleiterin am Andreas-Gymnasium in Friedrichshain gearbeitet. Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder.

Mein Ziel ist es, tatkräftig Bewährtes zu erhalten und neue Herausforderungen anzunehmen. Die vielfältigen Angebote unserer Schule (Dalton-Pädagogik, Hochbegabtenförderung, exzellente Berufsorientierung, Mint-Schule, musischer Schwerpunkt, etc.) sowie der wertschätzende Umgang aller am Schulleben Beteiligten sollen es unseren Schülerinnen und Schülern ermöglichen, als gut ausgebildete und starke Persönlichkeiten ihr Leben erfolgreich und verantwortungsbewusst zu gestalten.

Auf gute Zusammenarbeit!
Ihre / Eure Lonie Keller,   26.03.2019

Wer gehört zur Philosophie?

Homepage LectureÜber 100 Schüler_innen der Klassen 9, 10 und der Oberstufe sowie einige Lehrer_innen haben sich heute zusammen mit Frau Markow auf die Suche nach einer Antwort auf diese Frage gemacht. Dabei ging es nicht nur darum herauszufinden, ob die akademische Philosophie Menschen ausschließt, sondern auch auf welche Weise solche Ausschlussmechanismen funktionieren. Man könnte es auch so formulieren: (Wie) Werden Frauen in der Philosophie diskriminiert?

Frau Markow hat den Schüler_innen zwei Perspektiven angeboten, die zu einer Antwort führen können, einmal anhand konkreter Situationen (wie der Vergabe von Stellen/Jobs), einmal auf einer ganz strukturellen Ebene. Besonders die strukturelle Ebene der Diskriminierung, die man zum Beispiel am grundsätzlichen Arbeitsklima erfahren kann, erschien sehr komplex und vielschichtig, sodass es den Schüler_innen bisher noch nicht gelungen ist eine zufriedenstellende Antwort zu finden. Dessen ungeachtet gab es eine lebendige und kontroverse Diskussion über diese beiden Ebenen und wir freuen uns auf eine weitere Vertiefung in den beiden Seminaren am Freitag, wenn „Soziale Ungleichheit“ und, im Anschluss daran, „Ungleichheit in der Schule“ genauer unter die Lupe genommen werden. Es liegt in der Luft, dass dieselben Mechanismen, die wir heute in der Vorlesung aufgedeckt haben, auch in anderen Zusammenhängen und Umgebungen aufgefunden werden können.